Selbständige Arbeit



Gestern war für mich die erste "wirkliche" Tage des Semesters. Gestern und in der Zukunft muss ich mich in meinen Kurse als Ausländische Student vorstellen, um höffentlich eine leichtere Erwartung zu bekommen. :-/

In Deutschland es gibt kein "Syllabus." Der Professor/die Professorinnen schreibt einfach den Titel des benutzten Buchs an der Tafel und sagt "Bitte lesen Sie das Vorwart und Kapitel Eins bis Zwei. Merken Sie die unbekannte Informationen, wichtige Themen, usw vor." Danach gibt er/sie ein kurz Einführung in der Kurs.

Wir treffen uns nur einundhalb Stunden pro Woche, in dem wir (in Seminare) auseinandersetzen die wichtigen Themen, eine kleine Gruppe gibt ein mündliche Referat, danach wir nach Hause gehen, um die nächste Treffung zu vorbereiten. Es gibt (meistens) kein schriftliche Hausaufgabe, sondern Lesen, Lesen, und noch mehr Lesen. Und wir mussen selbst machen, statt die mündliche referat und die Prüfung am ende des Kurses.

Es ist nich so ganz anders als den USA, oder? Wir müssen uns fragen, was wichtig ist, was nötig ist, usw. 

Möchtet ihr lieber selbständige Arbeit an der Uni, oder wünschtet ihr euch die Führung des Professors/der Professorinnen? Ist eure Ausbuildung wirklich ein Ergebnis der Kentnisse und Hausaufgabe eurer Lehrer/innen, oder ein Ergebnis eurer selbst-Gründlichkeit und Motivation?


Comments

In die USA kostet die


In die USA kostet die Universität so viel. Wir bezahlen so viel, um gute Professoren zu haben. Es ist gut, dass Universitäten in Amerika so viele Vorlesungen und Seminars haben.

Das kommt darauf an.


Es ist gut für man selbständige Arbeit lernen, aber das kommt ganz auf welches Kurs sie haben an. Ich habe meistens technische Kurs und kann ich nicht das Material lernen, wenn ich mit kein Struktur lernen muss. Brauche ich die Hausaufgaben und Leher/innen für diese Kurs. Ich glaube, dass ich durch die Hausaufgaben selbständig lerne. Ich habe auch gedacht, dass in die Uni wir ein Gefühl der selbständigen Arbeit haben. Wenn ich eine Graduierterin bin, oder Forscher machte, dann wollte ich nur selbständige Arbeit und kein Leher/innen haben.

das kommt darauf an


John,

Ich muss viel fuer meine Klassen lesen. Ich arbeite also ITS (Informationstecknik) und muss viel lernen. Ich arbeite selbstaendig. Ich lerne am besten wenn ich lese vorsichtig und ich schreibe gute Noten. Ich kann mehr erinnern, wann ich gute Noten schriebe. Du muss die Information richtig verstehen.

Du muss viele Fragen fragen.

Viel Glueck!

Das klingt gleich eigene


Das klingt gleich eigene Kurse in den USA. Ich habe einen englischen Kurs diesem Semester, und ich habe keine Hausaufgaben in ihm. Ich habe nur Pruefungen und Lesen in diesem Kurs. Aber das ist eine Ausnahme, weil alle meiner anderen Kurs Hausaufgaben und "Syllabuses" haben.

Wenn die Buecher gut sind und


Wenn die Buecher gut sind und die andere Studenten klug sind, dann glaube ich, dass ich so einen Kurs moegen wuerde. Wenn nicht, waere das schlecht. Es waere definitiv verlockend, das Lesen nicht zu machen, besonders wenn die Themen nicht interessant waeren.

Was fuer ein Kurs ist das? Ich denke, dass alles davon abhaengt. Wenn es vielleicht ein Literaturkurs oder so waere, koennte diese Art perfekt. Wenn er ueber etwas wie Regierung waere, dann moechte ich ihn wahrscheinlich nicht so viel.

Aber auf jeden Fall klingt "(meistens) kein schriftliche Hausaufgabe" ziemlich gut.

Was für ein Kurs?


Manchmal ist das die Form von alle Seminare. Es ist ganz normal für jeder Kurs, glaube ich.

Erfolg durch Eigeninitiative


Ich glaube, dass es gut ist wenn man lernt selbstständig zu arbeiten. Ansonsten wartet man auch im späteren Leben immer auf jemanden der einem sagt was man zu tun hat anstatt selber zu sehen was zu tun ist. Ich glaube, dass nur diejenigen die von sich aus erkennen was zu tun ist sehr erfolgreich werden können, da alle anderen nur diesen Leuten folgen und nicht selber die initiative ergreifen.

Meinung


Ich denke, dass Gründlichkeit und Motivation wichtiger als Kentnisse und Hausaufgabe sind aber beide sind wichtig. Persönlich will ich mehr die Führung des Professors/der Professorinnen und Organisation lieber.

Warum nicht beides?


Als Antwort deiner Frage: Warum kann seines Ausbildung ein Ergebnis seiner Lehrer/innen und seiner selbst-Gründlichkeit sein? Offentsichlich hängt die Arbeit des Students/der Studentin von beides ab. Der/Die Beste Lehrer/innen des Welts kann nichts mit einem/er Student/in ohne selbst-Motivation machen. Sogar braucht die/der Beste Student/in einen/e guten/e Lehrer/innen, um seine/ihre Lernen auszubilden.

Dadurch möchte ich beides. Ich möchte selbständige Arbeit an der Uni und die Führung des Professors/der Professorinnen.